Oman – Impressionen zwischen Wüste und Bergen

  • reisefieber-reisen-oman-wueste
  • reisefieber-reisen-oman-sonnenuntergang
  • reisefieber-reisen-oman-bimah-sinkhole

Oman – Impressionen: 6-tägige Rundreise im Geländewagen mit privatem Fahrer-Guide

Tauchen Sie ein in eine mystische Welt mit palmenreichen grünen Wadis, Oasen und unendlichen Dünenlandschaften. Im Geländewagen, begleitet von einem privaten Fahrer-Guide, können Sie das Land auf sich wirken lassen. Erleben Sie die Vielfalt des Oman!

REISE-HIGHLIGHTS

  • Fahrt im komfortablen Geländewagen mit Fahrer-Guide durch den Oman
  • Maskat mit allen Facetten
  • Naturschauspiel Schildkröten-Strand
  • der „Grand Canyon“ des Oman
  • traditionelle Souks in Maskat und Nizwa
  • Übernachtung im Wüstencamp in Wahiba
  • Palmen, Häuser, alte Lehmbauten – die Oase BirkatalMauz

ab 699,-€ pro Person / DZ

Reiseverlauf

Tag 1: Ankunft in Maskat

Nachdem Sie Ihr Gepäck am Flughafen entgegengenommen haben, können Sie Ihr Touristenvisum für 53 US Dollar direkt entgegennehmen. In der Ankunftshalle werden Sie bereits erwartet. Bequem erreichen Sie so mit Ihrem Fahrzeug das Hotel für Ihre erste Nacht im Oman (Check-in ab 14:00 Uhr).

Abendessen und Übernachtung im Al Falaj Hotel oder ähnlich.

Tag 2: Maskat mit all seinen Facetten

Gegen 8:00 Uhr treffen Sie Ihren Guide, welcher Sie am heutigen Vormittag während der Halbtagestour durch Maskat begleiten wird. Ihr erstes Tagesziel ist die Große Sultan-Qabus-Moschee, die als Hauptmoschee und als eines der wichtigsten Bauwerke des Landes gilt. Als eine der größten Moscheen der Welt können hier bis zu 20.000 Gläubiger Platz finden. Der Gesamtkomplex beherbergt eine große Männergebetshalle, eine kleinere Frauengebetshalle, fünf Minaretten, zwei große Bogengänge, ein islamisches Informationszentrum sowie eine Bibliothek. Gegen 08:40 Uhr werden Sie hier eintreffen.

Bitte achten Sie auf angemessene Kleidung für Ihren Besuch in der Moschee. Tragen Sie keine transparente oder freizügige Kleidung und bedecken Sie sich von Kopf bis Fuß. Frauen sollten ebenfalls ein Kopftuch tragen. Die Moschee ist samstags bis donnerstags von 08:00 bis 11:00 Uhr für Touristen geöffnet. Kinder unter 12 dürfen nur das Außengelände besichtigen.

Im Anschluss besuchen Sie den Souk von Muttrah, einen der ältesten Souks des Omans. In angenehmer Atmosphäre treffen Sie auf die Einheimischen und erleben ein Fest für die Sinne: duftende Gewürze, Weihrauch, farbintensive Stoffe, Gold und Silber.

Entlang der Küstenstraße erreichen Sie nun das Bait Zubair Museum. Das Museum war einst das zu Hause eines reichen Kaufmanns, der Antiquitäten sammelte. Heute werden hier omanische Kunst- und Alltagsgegenstände wie traditionelle Waffen, Juwelen, Kleidung, alte Haushaltsgegenstände und einige Exponate, die die omanische Land- und Stadtwelt darstellen, gezeigt.

Nach dem Besuch geht die Fahrt zum offiziellen Palast seiner Majestät, des Sultans Qaboos. Der al-Alam-Palast dient heute ausschließlich repräsentativen Zwecken, wie beispielsweise dem Empfang von Staatsgästen oder der jährlichen Tea Party zum Nationalfeiertag. Der Palast ist umrahmt von den Festungen Mirani und Jalali, die im 16. Jahrhundert von den Portugiesen errichtet worden sind. Dieser Stopp bietet Ihnen genügend Zeit zum Fotografieren. Eine Innenbesichtigung von Palast und Festungen ist nicht möglich.

Sie kehren zum Hotel zurück. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Abendessen und Übernachtung im Al Falaj Hotel oder ähnlich

Tag 3: Maskat, Wadi Tiwi und Sur

Nach dem Frühstück checken Sie aus Ihrem Hotel aus. Gegen 08:30 Uhr fahren Sie im Geländewagen in das Hinterland. Der Weg führt Sie zunächst nach Quriyat. In der Küstenstadt legen Sie einen kurzen Stopp ein, bevor die Fahrt weiter zum Wadi Arbyn geht. Genießen Sie eine tolle off-Road-Fahrt, bevor Sie das ausgetrocknete Flussbett mit traumhaftem Naturpool erreichen.

Ihr nächster Stopp ist am Bimmah Sinkhole. An der Doline, einem spektakulären Kalkstein-Krater mit blau-grünem Wasser können Sie die Ruhe genießen, bevor Sie weiter an den Stand von Fins fahren. Genießen Sie den White Beach und ein Bad im Meer.

Im Anschluss fahren Sie zum Wadi Tiwi. Das Wadi Tiwi ist eine steile Schlucht, umgeben von Dattelbäumen, Bananen-, Mango- und Papayaplantagen. Nach einem kurzen Spaziergang fahren Sie nach Sur.

Nach dem Check-in und einem frühen Abendessen besuchen Sie das Schildkrötenreservat. Die Suppenschildkröten nisten im Reservat, was Ihnen eine einmalige Gelegenheit gibt, die Schildkröten in ihrem natürlichen Lebensraum zu sehen. Die Touren werden von einheimischen Naturalisten geführt.

Abendessen und Übernachtung im Sur Plaza Hotel oder ähnlich.

Tag 4: Sur, Wadi Bani Khalid, Wahiba

Nach dem Frühstück unternehmen Sie eine Stadtrundfahrt durch Sur, inklusive Besichtigung der Dhau-Werft und des lokalen Fischmarktes, bevor Sie weiter nach Wadi Bani Khaled fahren.

Das Wadi Bani Khaled bietet ein totales Kontrastprogramm zu Wahiba, da es sich um eine natürliche Oase in der Wüste handelt. Das ausgetrocknete Flussbett verfügt über viel Grün mit vielen Pflanzen und Bäumen. Genießen Sie einen Spaziergang im Wadi oder schwimmen Sie in den natürlich grünen Wasseroasen (Handtücher bitte mitbringen).

Später erreichen Sie die Wahiba Sands. Die „Wahiba Sands“ ist eine Wüste in der Region asch-Scharqiyya im Osten des Oman. Die Sanddünen verlaufen parallel zueinander in Nord-Süd-Richtung, einige davon erreichen eine Höhe von bis zu 100 Meter. Eine Sanddünen-Tour wird ein Erlebnis sein, dass Sie so schnell nicht vergessen. Im Anschluss schauen Sie sich ein Haus der Beduinen an, um einen Einblick in das Leben und die Kultur zu bekommen. Die Damen des Hauses bieten Ihnen Kaffee und Datteln und erzählen Ihnen vom Überleben in der Wüste. Genießen Sie nun einen himmlischen Sonnenuntergang auf den Dünen, bevor Sie in Ihrem Wüstencamp einchecken.

Abendessen und Übernachtung im Arabian Oryx Desert Camp.

Tag 5: Wahiba, Nizwa, Jabel Shams

Nach einem Frühstück verlassen Sie gegen 08:30 Uhr die Wüste in Richtung Nizwa. Unterwegs legen Sie einen Stopp in Al Mudarib ein, einem alten Dorf nahe Ibra. Später besichtigen Sie die Festung von Bahla. Die Oasenstadt Bahla ist eine der ältesten Königsstädte des Landes. Sie ist bekannt als “mystische Stadt” und für die Arabischen Tonwaren. Sie besichtigen die gigantische auf einem Steinfundament mit ungebackenen Lehmziegeln und Stroh erbaute Festung inmitten der Stadtmauern, einem UNESCO Weltkulturerbe.

Im Anschluss besuchen Sie die alte Stadt Al Hamra. Während eines Spaziergangs können Sie die noch vorhandenen Lehmhäuser, die teilweise bis zu 400 Jahre als sind, anschauen. Auch das alte Bewässerungssystem „Faladsch“ wird hier eingesetzt.

Nun geht die Fahrt zum Dschabal Schams, was so viel wie „Berg der Sonne“ bedeutet. Es handelt sich um den höchsten Berg des Oman. Zu seinen Füßen erstreckt sich das Wadi Ghul, das häufig als der Grand Canyon des Oman bezeichnet wird. Genießen Sie die frische Bergluft und machen Sie einen kleinen Spaziergang durch diese schönen Region.

Es folgt die Fahrt zum Hotel. Abendessen und Übernachtung im Jebel Shams Resort oder ähnlich.

Tag 6: Dschabal Schams, Nizwa und Maskat

Nach dem Frühstück fahren Sie nach Nizwa, wo Sie den Nizwa Souk besichtigen. Es handelt sich um einen alten, traditionellen Souk mit Gemüse, Fleisch, Gewürzen, Souvenirs, etc. Jeden Freitag findet ein Viehmarkt statt. Bauern kommen mit ihren Ziegen, Kühen und Schafen und bieten sie zur Versteigerung an.

Nach dem Besuch des Marktes unternehmen Sie einen Spaziergang zur Festung, dessen Turm die Stadt überragt. Die Festung wurde im 17. Jahrhundert von dem Imam Sultan Bin Saif Al Ya’ aruba gebaut, um die Gegend zu verteidigen. Die Festung dominiert die gesamte Gegend. Über eine enge Wendeltreppe erreichen Sie die Spitze im Turm. Von hier können Sie einen Panoramablick über Nizwa genießen.

Auf dem Weg nach Maskat stoppen Sie in Birkat Al Mauz, wo die Einwohner Dattelpalmen anpflanzen. Machen Sie einen Spaziergang durch das alte Dorf und über die Dattelplantagen. Ihr Guide wird Ihnen den Anbauprozess und das alte Bewässerungs­system, das Faladsch System, genau erklären.

Über den Highway erreichen Sie nach einigen Stunden wieder Maskat, wo Ihre Reise endet.

Inklusivleistungen

  • 5 Nächte in genannten Hotels im Standard Zimmer, inklusive Halbpension
  • Transfers sowie Maskat Sightseeingtour (vormittags) in einem Salonwagen (bei 2 Personen), in einem Mittelklassewagen (bei 4 Personen), in einem Van (bei bis zu 7 Personen) oder im Mini-Bus (bei 8 Personen und mehr)
  • Geländewagen für maximal 4 Personen, inkl. Fahrer von Tag 3-6
  • Englischsprachiger Fahrer-Guide von Tag 2-6
  • Alle Eintrittsgelder

Nicht inklusive

  • Alle persönlichen Ausgaben wie Telefonkosten, Wäschegebühren, etc.
  • Trinkgelder
  • Mahlzeiten, die nicht erwähnt werden
  • Getränke während der Mahlzeiten
  • Visumsgebühren

Informationen

  • Zuschläge an Wochenenden bzw. zur Hochsaison möglich (bitte kontaktieren Sie uns; wir ermitteln einen finalen Reisepreis für Ihr Reisedatum)
  • Einzelzimmerzuschlag: ab EUR 150,-
  • Aufpreis für einen deutschsprachigen Guide: ab EUR 915,- (Tag 2-6)
  • Sollten Sie mit 4 Personen einen zusätzlichen deutschsprachigen Guide wählen, fällt ein Aufpreis an, da ein zusätzlicher Geländewagen benötigt wird
  • Angegebene Zeiten dienen zur Orientierung
  • Freitag ist Wochenende im Oman, Festungen schließen um 11:00 Uhr

Reiseanfrage

Hier haben Sie die Möglichkeit, sich unverbindlich Informationen zu der Reise einzuholen.

Bitte kontaktieren Sie mich unverbindlich bezüglich meines Reisewunsches. Ich bin damit einverstanden, dass meine eingegebenen Daten zum Zweck des Kontakts und zum Zweck der Bearbeitung meines Anliegens gespeichert und verarbeitet werden.


Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt. Es gelten die Google
Datenschutzbestimmungen und
Nutzungsbedingungen.

Project Details

  • Category:
    INDIVIDUALREISEN, NAHER OSTEN
  • Date:
    Februar 21, 2018