Obwohl die Temperaturen in New York City oft extrem sind, hat jede Jahreszeit Ihren Reiz. Man sollte den Besuch abhängig davon machen, was man gerne erleben möchte. Generell ist die Stadt für Ihre warmen Sommer und kalten Winter bekannt. Aber besonders im Dezember, in Kombination mit der einzigartigen Weihnachtsdekoration, bietet der Schnee eine tolle Kulisse. Auch das Schlittschuhlaufen im Central Park macht in einer prachtvollen Winterlandschaft gleich doppelt Spaß.  Die Vorweihnachtszeit gilt als eine der schönsten in New York.

Der Frühling gilt als perfekte Reisezeit – ideal für Erkundungen des Big Apple ohne zu schwitzen oder zu frieren. Langsam erblüht der Central Park und lädt zu ausgedehnten Spaziergängen ein. Für den Herbst gilt das gleiche wie für den Frühling. Die schöne Herbstfärbung im Central Park und angenehme Temperaturen eignen sich hervorragend für einen Besuch.

Im Sommer kann es hingegen schon mal bis zu 40 Grad heiß werden. Wer solche Temperaturen nicht mag, sollte eher den Früh- oder Spätsommer wählen. Abkühlung gibt es bei hohen Temperaturen nur an den Atlantikstränden. Generell geht es im Sommer in New York langsamer zu, denn viele New Yorker entfliehen der Hitze ganz oder an den Wochenenden. Zahlreiche Rooftop-Bars sorgen für eine himmlische Atmosphäre über den Dächern der Stadt. Zudem kann man bei zahlreichen Open-Air Veranstaltungen das Leben in der Großstadt genießen.

Unsere New York City – Pakete bieten für jeden Geschmack sowie für jede Jahreszeit ein schönes Programm. HIER finden Sie Ihre vielfältigen Möglichkeiten.