Kombireise Peru, Ecuador & Galapagos

  • reisefieber-reisen-machu-picchu-peru
  • reisefieber-reisen- salzterrassen-von-pichingote
  • reisefieber-reisen-lima-peru

Reiseinformationen für Ihre Peru, Ecuador & Galapagos Kombireise: 

  • Reisedauer: 18 Tage / 17 Nächte
  • Reisetage: Täglich
  • Beginn der Reise: Flughafen Lima
  • Ende der Reise: Flughafen Quito oder Guayaquil
  • Teilnehmerzahl: 1 – 6 Personen

REISE-HIGHLIGHTS

  • Zwei-Länder-Kombi mit Peru und Ecuador
  • Die großen Highlights in Südamerika: Machu Picchu & Galapagos-Inseln
  • Cusco: Hauptstadt der Inkas & Heiliges Tal der Inka
  • Bootstour zu den strickenden Männern auf der Isla Taquile im Titicacasee
  • Quito – Die höchstgelegene Hauptstadt der Welt
  • Insel Hopping Programm auf den Galapagos-Inseln

ab 3.369,-€ pro Person im DZ

(bei 2 Reiseteilnehmern in Standard Hotels, inkl. englischsprachigen Guides)

Bei steigender Teilnehmerzahl sinkt der Reisepreis pro Person. Auch mit Komfort oder Superior Hotels sowie mit deutschsprachigen Guides gegen Aufpreis buchbar.

Reiseverlauf

01. Tag: Ankunft in Lima

Nach Ihrer Landung in Lima, Peru werden Sie am Flughafen in Empfang genommen und zu Ihrem Hotel in den ruhigen und schönen Stadtteil Miraflores gebracht. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung.

02. Tag: Lima - Flug nach Cusco - Valle Sagrado (F)

Ein Transfer bringt Sie morgens zum Flughafen, von wo Sie nach Cusco fliegen. Dort angekommen werden Sie bereits am Flughafen erwartet. Sie starten gleich Ihre Fahrt Richtung Heiliges Tal der Inkas. Im sehenswerten Ort Pisac haben Sie anschließend die Gelegenheit, mit der einheimischen Bevölkerung in Kontakt zu treten. Besuchen Sie den farbenfrohen Indiomarkt und feilschen Sie mit den Händlern um die Preise! Im Anschluss werden Sie von Ihrem Fahrer in Ihr Hotel gebracht.

03. Tag: Valle Sagrado - Zugfahrt nach Aguas Calientes (F/M)

Sie starten den heutigen Tag mit der Fahrt nach Moray, wo Sie die archäologischen Überreste einer terrassierten, kreisförmigen Ackerbauanlage mit Bewässerungskanälen und Wassergräben besichtigen. Weiter geht es im Anschluss bis zu den Salzterrassen von Pichingote. Das gleißend helle Salzbecken und die Hänge sind einfach ein fantastischer Anblick! Ihr nächstes Ziel ist die Inka-Festung Ollantaytambo. Am Nachmittag fährt dann Ihr Zug nach Aguas Calientes. Dort angekommen werden Sie abgeholt und zu Ihrem Hotel gebracht. Am frühen Abend wird Ihr Reiseleiter für Machu Picchu Sie im Hotel aufsuchen, um alles Wichtige für den morgigen Ausflug zu besprechen.

Hinweis zu den Zügen:
Bei dem Expedition Zug handelt es sich um einen einfach ausgestatteten Touristenzug, der vorzugsweise für Rucksacktouristen gedacht ist. Auf Wunsch können Sie die Strecke auch mit dem Vistadome zurücklegen (optional, nicht im Preis enthalten). Dieser komfortable Touristenzug ist mit großen Panoramafenstern ausgestattet.

04. Tag: Aguas Calientes - Inka-Ruinen Machu Picchu – Cusco (F)

Am Morgen fahren Sie mit einem Bus 30 Minuten zu der Zitadelle hoch. Während der geführten Tour (ca. 2,5 h) durch die Zitadelle besichtigen Sie den Hauptplatz, den runden Turm, die heilige Sonnenuhr, die königlichen Zimmer, den Tempel der drei Fenster und die Friedhöfe. Danach haben Sie Zeit zur freien Verfügung, um auf eigene Faust einen Spaziergang durch die Zitadelle zu unternehmen oder zum Sonnentor zu wandern (ca. 2 h), bevor Sie sich am Nachmittag wieder nach Aguas Calientes begeben. Den ersten Teil der Strecke fahren Sie mit dem Zug, anschließend bringt Sie ein Transfer zu Ihrem Hotel in Cusco.

Unser Tipp: Nutzen Sie die Möglichkeit, den Berg Huayna Picchu (2.700 m) zu besteigen, der auf fast jedem Machu Picchu Bild zu sehen ist (optional, nicht im Preis enthalten). Die Wanderung muss im Voraus zusammen mit dem Eintritt zum Machu Picchu gebucht werden (vorbehaltlich Verfügbarkeit, da max. 400 Personen pro Tag zugelassen sind). Bitte geben Sie daher direkt bei der Buchung an, ob Sie den Huayna Picchu besteigen möchten. Voraussetzung für die ca. 3-stündige Panorama-Wanderung, auf der Sie etwa 350 Höhenmeter überwinden, ist eine gute Kondition und Schwindelfreiheit, da es auf dem letzten Teil des Weges einige steile Stufen zu erklimmen gilt. Unterwegs und erst recht nach Ihrer Ankunft auf dem Gipfel werden Sie jedoch mit einem unvergleichlichen Ausblick auf Machu Picchu belohnt! Genießen das einzigartige Panorama der Inkaruinen inmitten andiner Bergzüge.

05. Tag: Stadtbesichtigung Cusco (F)

Nach dem Frühstück brechen Sie zu einer halbtägigen Stadtrundfahrt auf. Dabei besichtigen Sie den imposanten „Plaza de Armas“ und die prächtige Kathedrale Coricancha. Anschließend führt Sie ihr Weg zum berühmten „Piedra de los 12 angulos“ (zwölfeckiger Stein) und zu einigen beeindruckenden Ruinen in der unmittelbaren Nähe Cuscos wie z.B. zur riesigen Festung „Saqusayhuaman“. Nach dem Mittagessen haben Sie den Rest des Tages Zeit die außergewöhnliche Atmosphäre dieser Stadt ausführlich zu genießen.

06. Tag: Cusco – Puno (F/M)

Sie werden zum Busterminal gebracht um die zwar lange aber trotzdem angenehme Busfahrt hinauf bis zum Titicaca See (ca. 4000 m) anzutreten. Die erste Hälfte der gemächlichen Reise ist von den herrlichen schneebedeckten Gipfeln der Anden dominiert, die sich majestätisch über den tiefen Tälern des Huatanay Flusses erstrecken. Unterwegs haben Sie die Möglichkeit, sich bei mehreren Stopps die Beine zu vertreten und Fotos zu machen. Nach einigen Stunden erreichen Sie die etwas sanftere Hügellandschaft des Altiplano, hier bekommt man oft Alpakas und Vicuñas zu Gesicht. Am frühen Abend erreichen Sie Puno, wo Sie Ihr gemütliches Hotel beziehen werden.

Hinweis: Es gibt auch die Möglichkeit, die Strecke anstelle des Busses mit dem Zug im 1. Klasse Wagon inkl. Mittagessen zurückzulegen. Der Zug fährt jeweils Montag, Mittwoch, Freitag und Samstag. Die Fahrt dauert ca. 10 Stunden.

07. Tag: Puno - Titicaca-See - Uros – Amantani (F/M/A)

Nach dem Frühstück unternehmen Sie eine interessante Bootsfahrt auf dem Titicacasee. Sie besuchen die schwimmenden Schilfinseln der Uro. Auf den rund 40 schwimmenden Inseln leben heute noch rund 30 bis 50 Uro-Nachfahren, die jetzt fast nur noch vom Tourismus leben. Dort haben Sie auch die Möglichkeit mit einem der legendären Totora-Boote zu fahren (optional, nicht im Preis enthalten), die noch heute in Handarbeit aus dem Schilf der Insel hergestellt werden. Anschließend geht es zur Insel Amantani. Am Nachmittag unternehmen Sie eine kleine Wanderung auf der Insel.

08: Tag: Amantani - Taquile – Puno (F/M)

Heute geht es weiter zu der ursprünglichen Insel Taquile, bekannt für ein einmaliges Titicacasee-Panorama und nicht zuletzt für die strickenden Männer. Sie unternehmen eine ca. einstündige Wanderung auf der Insel und kommen später am Hauptdorf der Insel an, wo Sie Zeit haben, Mittag zu essen. Am Nachmittag erreichen Sie wieder Ihr Hotel in Puno.

09. Tag: Puno - Juliaca – Lima (F)

Am Morgen werden Sie zum Flughafen in Juliaca gebracht und reisen nach Lima. Dort angekommen nehmen Sie am Nachmittag an einer Stadtbesichtigung teil. Sie besuchen unter anderem das moderne Miraflores, San Isidro, danach die historischen und Kolonialen Teile, wie das Stadtzentrum und das San Francisco Kloster mit seinen Katakomben.

10. Tag: Lima - Quito (Ecuador) (F)

Zu gegebener Zeit werden Sie abgeholt. Heute fliegen Sie nach Quito. Nach der Ankunft werden Sie per Transfer in Ihr Hotel gebracht. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung.

11. Tag: Stadtbesichtigung Quito - Äquatordenkmal oder Seilbahnfahrt

Bei einem Rundgang durch die Altstadt Quitos lernen Sie am Vormittag den Plaza Grande sowie die Kirchen La Compañía und San Francisco kennen. Nachmittags wählen Sie zwischen zwei Ausflügen: Entweder fahren Sie mit der Seilbahn auf den 4.100 Meter hohen Hausberg Quitos „Pichincha“ ODER stellen sich am Äquatordenkmal „Mitad del Mundo“ gleichzeitig auf die nördliche und südliche Welthalbkugel!

  1. Äquatordenkmal Mitad del Mundo: Nur 23 Kilometer von der Hauptstadt Quito entfernt in San Antonio de Pichincha befindet sich das berühmte Äquatormonument, das die Stelle kennzeichnet, an der der Franzose Charles Marie de La Condamine 1736 als erster Europäer die genaue Position des Äquators bestimmte. Hier können Sie sowohl das Monument selbst besichtigen, als auch das umliegende Dorf, in dem sich alles um den Äquator dreht.
  2. Mit der Seilbahn auf den Pichincha (4.100 m): Der „Hausberg“ von Quito, der Vulkan Pichincha, besitzt zwei Gipfel: den näher an der Stadt liegenden etwas niedrigeren Rucu Pichincha und seinen „kleinen Bruder“ den Guagua Pichincha. Letzterer befindet sich ganze fünf Kilometer weiter westlich und ist so von der Hauptstadt aus nicht sichtbar. Früher galt die Besteigung des Vulkans als äußerst gefährlich und riskant, was seinerzeit den ersten europäischen Besucher, Alexander von Humboldt, jedoch nicht von seiner Expedition abhalten konnte. Wer heute auf Humboldts Spuren wandeln möchte, der profitiert von der Seilbahn Teleférico, die ihre Gäste bequem auf eine Höhe von 4.100 Metern befördert.

12. Tag: Quito - Optionaler Ausflug (F)

Am heutigen Tag entscheiden Sie selbst, was Sie am liebsten machen würden. Je nach Ihren persönlichen Vorlieben können Sie zwischen den folgenden vier Ausflügen auswählen (Bereits im Reisepreis enthalten)

1.Nationalpark Cotopaxi

Heute erkunden Sie den 34.000ha großen Nationalpark Cotopaxi. Nach einer Wanderung zur Limpiopungo Lagune haben Sie die Möglichkeit, 300 Höhenmeter zur José Ribas Schutzhütte aufzusteigen, die auf 4.800 Höhenmetern liegt. Auf Wunsch Mittagessen eingeschlossen. Gegen Abend erreichen Sie wieder Quito.

2.Markt Otavalo & Kratersee Cuicocha

Heute besuchen Sie den berühmten Anden Markt in Otavalo mit seinen vielen farbenfrohen Textilien. Hier haben Sie genügend Zeit, in das geschäftige Treiben einzutauchen und das eine oder andere Souvenir zu erwerben! Anschließend geht es weiter zum Kratersee Cuicocha (Meerschweinchen-see) auf 3.200m Höhe, die sie bei einer kürzeren oder längeren Wanderung erkunden können. Am späten Nachmittag geht es zurück nach Quito.

3.Nebelwald Mindo

Früh morgens werden Sie vom Hotel für ihren Ausflug nach Mindo abgeholt. Auf dem Weg nach Mindo können Sie am Äquatordenkmal und dem Pululahua Krater einen kurzen Stopp einlegen. In Mindo angekommen können Sie mit einer Gondel ein Tal überqueren und auf der anderen Seite eine kleine Wanderung zu verschiedenen Wasserfällen machen. Auch der Besuch einer Schmetterlingsfarm ist ein Besuch wert. Gegen Abend erreichen Sie wieder Quito.

 4.Nebelwald-Reservat Bellavista

Früh morgens nach dem Frühstück werden Sie vom Hotel für Ihren Ausflug in das Bellavista Nebelwald Reservat abgeholt. Auf dem Weg können Sie einen Stopp am Pululahua Krater einlegen. Am Nachmittag unternehmen Sie eine geführte Wanderung im Nebelwald, wo Ihnen der Naturführer die Flora und Fauna dieser Landschaft näher bringt. Das Reservat ist besonders bekannt für die vielen Vogelarten und bezaubernd schöne Pflanzen. Nach dem Essen haben Sie die Möglichkeit, auf eigene Faust wandern zu gehen. Am späten Nachmittag fahren Sie wieder zurück nach Quito.

Hinweis: Bitte beachten Sie, dass diese Ausflüge nicht vor Ort gebucht werden können. Bitte geben Sie Ihren Wunsch daher bei der Buchung mit an.

13. Tag: Quito - Baltra - Santa Cruz (F/M)

Bei Ihrer Ankunft am Flughafen von Baltra werden Sie von Ihrem Reiseleiter empfangen. Auf der Nachbarinsel Santa Cruz führt Ihr Weg zuerst in das Hochland, wo Sie auf einer Ranch die weltbekannten Galapagos-Riesenschildkröten in ihrer natürlichen Umgebung erleben können. Nach dem Mittagessen geht es weiter zur Charles Darwin Station, die viel Interessantes über das Schildkröten-Aufzuchtsprogramm im Nationalpark Galapagos vermittelt.

14. Tag: Bootsausflug auf eine Galapagos Insel (F/M)

Heute erkunden Sie eine nahe liegende Galapagos Insel und fahren je nach Verfügbarkeit mit einer Ausflugsyacht zu einer der folgenden Inseln: Plazas, Seymour, Santa Fé, Bartolomé, Floreana oder Cerro Dragón auf Santa Cruz. Hier können Sie sich sowohl bei einem Rundgang an Land als auch beim Schnorcheln von der Über- und Unterwasserwelt der Insel begeistern lassen. Genießen Sie Ihr Mittagessen an Bord bevor Sie am späten Nachmittag nach Santa Cruz zurückkehren.

15. Tag: Santa Cruz: Freizeit – Isabela (F)

Nach ihrem Frühstück steht Ihnen der Vormittag auf Santa Cruz zur freien Verfügung. Wir empfehlen Ihnen einen Besuch der Schildkrötenbucht „Tortuga Bay“, welche sich mit ihrem schönen weißen Strand in etwa 5 km Entfernung von Puerto Ayora befindet. Am Nachmittag geht es für Sie mit dem öffentlichen Schnellboot weiter auf die größte Insel des Archipels: Isabela (Fahrzeit: ca. 2,5 Stunden). Hier können Sie den Tag mit einem Strandspaziergang ausklingen lassen.

16. Tag: Isabela: Vulkan Sierra Negra & Vulkan Chico (F/L)

Am Morgen fahren Sie ins Hochland von Isabela und wandern auf den Ausläufern des Vulkans „Sierra Negra“ bis zum Kraterrand, wo sich Ihnen spektakuläre Aussichten auf den Kraterboden und die umliegende Gegend bieten. Der Sierra Negra Krater ist mit einem Durchmesser von 9 Kilometern der zweitgrößte der Welt. Vor Ihrer Rückkehr ins Hotel besuchen Sie anschließend den noch rauchenden Seitenkrater: den Vulkan „Chico“.

17. Tag: Isabela: Cabo Rosa & Los Túneles (F)

Heute brechen Sie per Boot zum „Cabo Rosa“ auf, dem südlichsten Punkt Isabelas. Hier finden sich vulkanische Gesteinsformationen, die über und unter Wasser eine beeindruckende Kulisse bilden und mit den Korallen und Fischschwärmen unter Wasser ein wahres Paradies für Schnorchler und Taucher darstellen. Halten Sie außerdem Ausschau nach einer Meeresschildkröte oder einem Rochen, bevor Sie am frühen Nachmittag nach Puerto Villamil zurückkehren.

18. Tag: Isabela - Santa Cruz - Guayaquil - Ende der Reise (F)

Heute heißt es Abschied nehmen. Sie fahren am frühen Morgen mit dem Schiff zurück nach Santa Cruz. Nach dem Frühstück in Puerto Ayora geht es über das Hochland zum Flughafen nach Baltra. Von Baltra aus fliegen Sie dann über Quito oder Guayaquil zurück nach Deutschland oder treten Ihr Anschlussprogramm an.

Inklusivleistungen

  • Transport lt. Reiseverlauf
  • Qualifizierte Reiseleitung
  • Unterkunft in der gebuchten Hotelkategorie (Standard/Komfort/Superior)
  • Mahlzeiten lt. Reiseverlauf
  • Ausflüge und Besichtigungen wie im Programm erwähnt mit englischsprachigen oder deutschsprachigen Guides (wie gewählt, deutsch teilweise gegen Aufpreis)
  • Galapagos: Reservat Rancho Primicias, Bootsausflug ab Santa Cruz zu den folgenden Inseln (je nach Verfügbarkeit): Plazas, Seymour, Santa Fe, Bartolome, Floreana, Cerro Dragon

Nicht Inklusive

  • Getränke und nicht aufgeführte Mahlzeiten
  • Persönliche Ausgaben und Trinkgelder
  • Alle nicht aufgeführten und optionale Aktivitäten
  • Eintrittsgebühren Nationalparks Ecuador (z. Z. Gebührenfrei)
  • Nationale Flüge zu den Galapagos Inseln
  • Eintritt in den Galapagos Nationalpark (USD 100,-)
  • Galapagos Transitkarte (USD 20,-)
  • Hafensteuer auf Isabela (USD 10,-)
  • Schnorchel Ausrüstung auf dem Boot (USD 5,- pro Tag)
  • Personenfähre zwischen Baltra und Santra Cruz (USD 1,-)
  • Wassertaxis zum Einschiffen für die Inseltransfers (USD 1,- pro Richtung)
  • Flughafenschuttle Baltra (Flughafen – Kanal Itabaca – Flughafen): USD 5,- pro Person pro Richtung

Anmerkungen

Der Baustein ist flexibel zu jedem Wunschtermin das ganze Jahr über buchbar. Dennoch müssen aufgrund der eingeschränkten Hotelkapazitäten und Plätzen auf den Ausflugsyachten (*) die Verfügbarkeiten überprüft werden.

(*) Wichtiger Hinweis: Aufgrund der hohen internationalen Nachfrage und sich täglich ändernden Verfügbarkeiten können wir die genauen Bootsausflüge erst kurz vor Reise- beginn rückbestätigen. Derzeit gibt es wenige Ausflugsyachten, die über Lizenzen verfügen, um Bootsausflüge von Santa Cruz oder San Cristóbal aus durchzuführen. Je nachdem, für welchen Bootsausflug die meisten Anmeldungen bestehen, wird von den Betreibern entschieden, welche Inseln oder Destinationen an den jeweiligen Tagen angefahren werden. Daher kann eine verbindliche Bestätigung nur kurzfristig erfolgen!

Hotels

Ort Standard Hotel Komfort Hotel  Superior Hotel
Lima Britania Miraflores Tierra Viva Miraflores Larco Casa Andina Private Collection
Heiliges Tal La Hacienda Valle San Agustin Monasterio Aranwa Valle
Aguas Calientes Hatun Samay Taypikala Machu Picchu Inkaterra Machu Picchu
Cusco Taypikala Cusco Tierra Viva Cusco Centro Casa Andina Private Collection
Puno Intiqa Puno Tierra Viva Puno Libertador Puno
Quito Fuente de Piedra Anahi Plaza Grande
Santa Cruz Mainao Silberstein Finch Bay
Isabela La Laguna Albemarle Iguana Crossing

Reiseanfrage

Hier haben Sie die Möglichkeit, sich unverbindlich Informationen zu der Reise einzuholen.

Bitte kontaktieren Sie mich unverbindlich bezüglich meines Reisewunsches. Ich bin damit einverstanden, dass meine eingegebenen Daten zum Zweck des Kontakts und zum Zweck der Bearbeitung meines Anliegens gespeichert und verarbeitet werden.


Project Details

  • Category:
    Ecuador-Reisen, INDIVIDUALREISEN, MITTEL- UND SÜDAMERIKA
  • Date:
    Oktober 27, 2017